Warning: array_merge() [function.array-merge]: Argument #3 is not an array in /home/www/web6/html/sprachtherapie/template_content.php4 on line 22

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/www/web6/html/sprachtherapie/template_content.php4 on line 23

Warning: array_merge() [function.array-merge]: Argument #3 is not an array in /home/www/web6/html/sprachtherapie/global/includes/project.config.site.php4 on line 22

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/www/web6/html/sprachtherapie/global/includes/project.config.site.php4 on line 23
Sprachtherapie Claudia Netthöfel | Düsseldorf | Logopädie



Suche:

Sprachzentrum im Gehirn verschiebt sich mit dem Alter

Wandernde Wortgewandtheit





Das Sprachzentrum im Gehirn verändert mit fortschreitendem Alter seine Lage. Das haben amerikanische Forscher um Jerzy Szaflarski vom medizinischen Zentrum der Universität in Cinncinnati herausgefunden. Bei Rechtshändern verlagert sich das Sprachzentrum im Alter von 5 bis 20 Jahren immer stärker in die linke Hirnhälfte, um sich ab dem 25. Lebensjahr allmählich wieder auf beide Hirnhälften zu verteilen. Die Erkenntnisse könnten bei der Therapie von Gehirnverletzungen und Schlaganfällen helfen, bei denen das Sprechen der Patienten beeinträchtigt wurde, schreiben die Forscher.

Die Wissenschaftler untersuchten 177 rechtshändige Testpersonen im Alter von 5 bis 67 Jahren. Diese mussten im Tomographen zu vorgegebenen Hauptworten wie Stuhl, Herd oder Löffel ein naheliegendes Verb finden. Die Aufgabe umfasste damit das Erkennen des Hauptwortes, die Auswahl des Verbs und die Entscheidung, es zu sagen, und schließlich das eigentliche Sprechen. In den Bildern konnten die Forscher die sprachaktiven Gehirnareale als farblich markierte Bereiche verfolgen.

Das Ergebnis: Bei den 5- bis 20-jährigen Probanden verschoben sich die aktiven Muster mit zunehmendem Alter immer mehr in die linke Hirnhälfte. Im Alter von 20 bis 25 Jahren läuft das Sprechen am stärksten links ab, um sich bis ins Alter wieder gleichmäßig auf beide Gehirnhälften zu verteilen, erklären die Forscher.

Szaflarski und seine Kollegen vermuten, dass die mit dem Alter zunehmenden Fehler in der sprachaktiven Hirnhälfte durch die andere Hirnseite ausgeglichen werden. Diese so genannte Plastizität des Gehirns könnte auch für die Therapie hirngeschädigter Patienten nützlich sein. "Dieses Wissen gibt uns neue Hoffnung für die Rehabilitation von Erwachsenen mit geschädigten Hirnfunktionen, etwa nach Schlaganfällen", sagt Szaflarski. Die Studie bezog nur Rechtshänder ein, da bei diesen das Sprachzentrum überwiegend in der linken Hirnhälfte lokalisiert ist. Bei Linkshändern ist die Sprache grundsätzlich stärker verteilt.

Quelle: wissenschaft.de


Aktueller Link zu dem Thema:

Ganzer Artikel im Original 
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
   Inhalt drucken   Seite empfehlen zurück top   Home
© Netthöfel Sprachheiltherapie Düsseldorf  | Home  |  Impressum  |  Kontakt  |  Internet by DKN.